Kids


Unsere Kids sollen spielerisch lernen…

 

Die 3 A‘s: Ansprache – Aufmerksam machen – Aktion

 

Regel 1: Ansprache

Sprich mit dem, der dich bedroht oder mobbt. Sage ihm oder ihr, dass Du Dich gemobbt fühlst!

 

Regel 2: Aufmerksam machen

Sprich mit Deinen Eltern, den Lehrern und geh zum Direktor und lass alle wissen, dass Du Angst hast und bedroht wirst.

 

Regel 3: Aktion

Wenn Du weiter geärgert wirst und die Gespräche mit Eltern und Lehrern nichts gebracht haben, dann konfrontiere Deinen Peiniger und sage Ihm entweder: „Willst Du mich herausfordern?“ oder ringe ihn/sie zu Boden. Kontrolliere ihn/sie dort und sage dann ganz klar, dass er/sie Dich in Ruhe lassen soll.

  • Es ist sehr wichtig, dass ein Kind lernt, „Nein“ zu sagen und eine persönliche Distanz gegenüber Gegnern aufzubauen und zu bewahren. Nur so kann es klar Grenzen aufzeigen!
  • Freiheit endet dort, wo sie die Freiheit der anderen einschränkt. Mit dem Verinnerlichen dieses Konzeptes bewahren wir Ihr Kind davor, Opfer zu sein oder zu werden - und selbst auch nie zum Täter zu werden!
  • Das Training wird Ihrem Kind helfen, einen festen Plan zu entwickeln, mit verbaler und nonverbaler Gewalt umzugehen. Dies hilft ihm auch, in anderen Lebensbereichen automatisch stabiler und sicherer zu handeln.